Startseite
  Archiv
  Lumpen-Fotos
  Gästebuch
  Kontakt
 


Webnews



http://myblog.de/kuala-lumpen

Gratis bloggen bei
myblog.de





Kuala Lumpen in Kuala Lumpur

So liebe Freunde,

vorgestern fanden sich die Kuala-Lumpen in der Stadt wieder, der sie ihren Namen schenkten, oder umgekehrt.

Wo sollen wir anfangen? Naja, am besten beim Hotel... der Gute-Nacht-Waechter alias Uncle B. Gopal (so mussten wir ihn nennen) hat sich als extrem coole Haut erwiesen und uns in die Tiefen der malayischen Kultur eingeweiht hat, sofern sie ihm selbst bekannt waren. Naja.... Kuala Lumpur gibts seit 100 Jahren und Uncle war ungefaehr 99.5 Jahre alt. Ungefaehr halt.

Dann machen wir mal bei der Chinatown weiter: Vom Geruch her ists aehnlich ertraeglich wie ein Zirkeltraining vorm Spiessl seine Saustallluefter. Wie haben eben diesen dann auch angenommen, um nicht aufzufallen. Wir sind doch nicht bloed. Nach einer Chinatownbesichtigung kletterten wir (mit dem Lift) auf den vierthoechsten Fernsehturm der Welt (noch vor Oedwiesen), mit direktem Blick auf die Petronas-Towers (die hoechtsten Zwillingstuerme der Welt) und das atemberaubende Kuala Lumpur.

Gestern stand Shopping und allg. Sightseeing auf dem Plan. Ein ziemlich stranges Erlebnis war, als wir in der City bei einem gepflegten Viererwatt ploetzlich eine Horde Maenner stoehnen hoerten. Diese erwiesen sich als Tauziehverein. Ohne Witz. Ihr Trainingspartner war ein Baum und ein paar alte Autoreifen. Bis zu unserer Abreise stand es unentschieden. Viel Glueck unseren alten Sportskameraden. Sie brauchen es.

Zum Thema Fortbewegung: fragt lieber nicht. Die Taxifahrer fahren, dass wir schon mehrfach unsere noch so jungen Leben vor uns sahen. Schneiden, hupen, ueberholen links wie rechts, Tanklastzug ausbremsen gehoert einfach zum Alltag. Verkehrsregeln und Fuehrerschein gibts wohl nicht. Als Beppo einen Taxifahrer nach Regeln fragt, sagt dieser, er sei Taxifahrer und kann sich nicht auch noch um Verkehrsregeln kuemmern... Soviel zu dem Thema

Nach diesem sehr interessanten Aufenthalt in KL sind wir mit dem  Nachtzug nach Singapore gefahren. Die Nachtzugfahrt ist ja an und fuer sich schon einen Roman wert.

Jedenfalls: In Singapur angekommen, total ausgehungert fanden wir es/ihn:

Han's

ein Fruehstuecksladen inmitten der City. Hans hat uns also das Leben gerettet... Bildbeweise folgen.

Die Singapur-News der Kuala-Lumpen folgen dann in Kuerze.

Es gruessen,

die Kuala-Lumpen

P.S. Haben Oerm noch

3.8.07 07:32
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung